News

wJC1: Heimsieg für Team 2003

Montag, 5. Februar 2018 (07:36:51 Uhr)

Die weibliche C1-Jugend hat ihr Württemberg-Oberliga-Heimspiel gegen die HSG Böblingen/Sindelfingen verdient mit 34:33 gewonnen und damit den ersten Erfolg nach drei Niederlagen in Serie eingefahren. Allerdings machte es das Team um die entscheidende Torschützin Jana Meinhardt unnötig spannend und setzte sich erst kurz vor Schluss durch.


Es war das Duell zweier Teams, die sich sehr ähnlich waren. Die TGB – mit vollem Kader angetreten – war körperlich zwar überlegen, hatte aber von Beginn an Probleme, in der Abwehr das richtige Mittel gegen die Gäste der HSG zu finden. Im Angriff dagegen gelang meist sehr schnell der Abschluss und auch die Wurfquote war gut. So sahen die Zuschauer im ersten Durchgang ein Offensivspektakel und viele Tore. Beide Abwehrreihen und auch die Torhüter kamen noch nicht richtig ins Spiel, was die Biberacherinnen aber durch ihre individuelle Klasse im Angriff ausgleichen konnten. So sah das Trainerteam ein Spiel, mit Vorteilen für die TGB. Spielmacherin Franka Engelhart erzielte den letzten Treffer vor der Pause zum 22:19-Halbzeitstand.


Den Start in den zweiten Durchgang verschliefen die Biberacherinnen dann etwas, denn nach zehn Minuten sah man sich erstmals mit einem Rückstand konfrontiert (25:26). Vor allem die Zahl an technischen Fehlern im Angriff erhöhte sich nun. Doch auch dieser Moment brachte die Mädels nicht aus dem Konzept und wenig später konnte die elffache Torschützin Leonie Kuhn wieder auf zwei Treffer erhöhen (30:28). Im Laufe des zweiten Durchganges schwanden nun bei beiden Teams deutlich die Kräfte; gleichzeitig kamen beide Torfrauen nun deutlich besser ins Spiel, womit die Zuschauer weniger Tempo und Tore zu sehen bekamen. Durch viel Kampf und Einsatz schaffte es die TGB aber, in einer sehr spannenden Schlussphase die Oberhand zu behalten. Jana Meinhardt gelang eine Minute vor dem Ende der 34:33-Siegtreffer. Der letzte Wurf der Gäste verfehlte das Biberacher Tor dann und der Heimsieg war perfekt.


So konnten sich die Mädels über den 4. Saisonsieg freuen und Selbstvertrauen für die verbleibenden drei Partien tanken. Der HSG wünschen wir für den restlichen Saisonverlauf nur das Beste und verletzungsfreie Spiele!


 


Das TGB-Team: Leonie Kuhn, Leandra Lewin, Lynn Kummer, Marie Wagner, Lisa Sättele, Jana Meinhardt, Laura Groner, Kathi Kapfer, Franka Engelhart, Nina Löffler, Feline Seitz, Maria Prang und Leonie Graf.

// weibliche Jugend C1

« zurück