News

wJB1: Heimsieg gegen Altenstadt

Sonntag, 10. Februar 2019 (22:29:16 Uhr)

Obwohl es nicht das beste Saisonspiel der Biberacherinnen der B1-Jugend war konnte die Mannschaft ihr Heimspiel gegen den TV Altenstadt mit 34:31 gewinnen. Es war der 14. Saisonerfolg für die junge TGB-Truppe, die bereits seit dem vergangenen Wochenende als Staffelsieger der Württembergliga fest steht.


Bereits der Start in die Partie zeigte auf, was den Biberacherinnen heute etwas fehlen sollte. Die Abwehr bekam keinen richtigen Zugriff auf die guten und körperlich groß gewachsenen Spielerinnen des TV Altenstadt. Ungewöhnlich viele und vor allem einfache Gegentreffer mussten die Torhüterinnen Nina Löffler und Marie Lindnau hinnehmen. So lag man nach 13 Minuten mit 5:8 im Hintertreffen. Doch die TGB kämpfte und gab nicht auf. Angeführt von einer an diesem Tag bärenstarken Lea Unterfrauner gelang beim 11:11 in der 19. Spielminute wieder der Ausgleich. Doch es blieb dabei: Gegentreffer fielen viel zu einfach und zu schnell. Mit einem 13:15-Rückstand ging es in die Pause.


Den Siegeswillen kann man den Biberacherinnen nicht absprechen, aber es sollte einfach an diesem Tag nicht alles so gelingen, wie zuletzt. Erst in der 40. Spielminute gelang Maria Prang die erste Führung (25:24). Die letzten zehn Minuten gehörten dann der TGB: Angeführt von Unterfrauner und einer treffsicheren Leonie Kuhn erarbeitete man sich einen kleinen Vorsprung und gab diesen auch nicht mehr her. Am Ende stand ein 34:31-Erfolg zu Buche.


Damit bleibt die weibliche B1-Jugend auch nach Spiel Nummer 15 ungeschlagen. Bereits am kommenden Samstag geht es weiter, wenn man nach Heiningen zum aktuellen Tabellenfünften fahren wird. Dem TV Altenstadt wünschen wir für den Rest der Saison nur das Beste und wir bedanken uns bei dem aus Feldkirch angereisten Schiedsrichter Popovic, der souverän leitete.


Das TGB-Team: Marie Lindnau (Tor), Leonie Kuhn, Eileen Pfänder, Maria Prang, Jana Meinhardt, Laura Groner, Marie Wagner, Franka Engelhart, Nina Löffler (Tor), Lea Unterfrauner, Sarah Wagner und Sophia Bischof.

// Weibliche B-Jugend

« zurück