News

Handball – Leben am Limit

Sonntag, 1. September 2019 (09:52:11 Uhr)

Kaum zu glauben, aber der August ist bereits wieder Geschichte und unsere Württembergliga-Damen genießen nach wie vor die abwechslungsreiche, schweißtreibende und herausfordernde Vorbereitung. Dabei zeigt die Formkurve langsam aber sicher nach oben. Wie gewohnt geben wir euch wieder einen kleinen Einblick in den vergangenen Monat. Viel Spaß dabei…!


So manche Spielerin musste sich beim Trainer immer mal wieder nach einem neuen Trainingsplan erkundigen, denn der August war geprägt von zahlreichen Trainingsspielen. Da konnte man – trotz der wie gewohnt überragenden Planung des Trainerteams – schon mal den Überblick verlieren. Dennoch konnten die Handballeinheiten gegen die SG Ober-/Unterhausen, die HSG Langenau/Elchingen, den TV Weingarten, die TSG Ehingen und die SG Argental letztendlich reibungslos absolviert werden. Dabei erkannte man nicht immer aber immer mal wieder eine ansteigende Tendenz der motivierten Mannschaft.


Ein Highlight war erneut das dreitägige Trainingslager, das mit einer Floßbau- und Floßfahrt-Tour am Sonntag seinen Höhepunkt fand. Dabei entdeckte man einige schlummernde, noch nicht entdeckte Talente der Mädchen, die beim Floßbau als Team agierten. Dabei klappte selbstverständlich nicht alles! Geht man sonst mit einem runden Gerät zu Werke waren dieses Mal Baukünste gefragt. Nicht jede steckte die Umstellung von Ball auf Bretter und Seile reibungslos weg, doch genau wie auf dem Handballparkett auch, half man sich und war schließlich erfolgreich. Die Tour selbst war klasse! Ruhige Stellen wurden (hauptsächlich vom Trainer) zum Baden in der frischen Isar genutzt, schnellere Passagen mussten durch gemeinsames Paddeln überwunden werden – überlebt haben, trotz dem ein oder anderen Abgang, alle. Ein gemeinsames Abendessen rundete den Tag perfekt ab.


Im Training liegt der Schwerpunkt mittlerweile im taktischen Bereich und in der individuellen Ausbildung der Spielerinnen. Athletikteile von Nadine Hermann und auch das ein oder andere Torwarttraining von Herren-Torhüter Simon Ellek sollen das Gesamtpaket abrunden.


Nun steht für die TGB-Damen das erste kleinere Highlight vor der Türe, denn am Freitag, den 06.09.2019 wird man mit der ersten Runde des HVW-Pokals die neue TGB-Handballsaison eröffnen (Anpfiff um 20:15 Uhr). Gespielt wird in der PG-Arena und Gegner ist der Württembergligist VfL Pfullingen.


Der Ligastart ist dann am Samstag, den 28.09.2019, wenn es im Rahmen eines großen Heimspieltages zum Württembergliga-Auftakt gegen den SC Lehr geht (Anpfiff um 17:30 Uhr).


Die Damen freuen sich nun auf den Saisonstart, wohl wissend, das es eine sehr schwere Saison werden wird. Man hat die Zeit seit Juni gut genutzt, um sich auf neue Situationen einzustellen, um sich Mut zu holen und um es möglichst jedem Gegner schwer machen zu können. Wo man tatsächlich steht kann man allerdings noch nicht sagen.


 


Die wichtigsten Facts zum August:


- Floßfahren ist gefährlich


- Bester Witz: Lara (Biene Majo)


- Am meisten geweint: Leni (mit Abstand)


- Beste Floßbauerinnen: Jenny und Annki


- Torhütertore: 0


 


Wir freuen uns auf die kommenden Highlights,


Eure Damen

// Damen 1

« zurück