News

wJA: Niederlage gegen die HSG Winterbach/Weiler

Sonntag, 17. November 2019 (22:49:15 Uhr)

Die weibliche A-Jugend der TGB verlor bei der HSG Winterbach/Weiler 31:17 und verlor somit auch den Anschluss an die Tabellenspitze.


Vor dem Spiel war schon klar, es wird verdammt schwierig. Die Verletzten- bzw. Ausfall-Liste war für dieses Spiel enorm lang. Spielerinnen wie Johanna Grickscheit, die normalerweise die Linksaußenposition belegt, waren fast 60 Minuten im Rückraum zu sehen. So wurden in diesem Spiel viele Spielerinnen auf ungewohnten Positionen eingesetzt. Nichts desto trotz war die Vorgabe des Trainerteams klar, kampflos ergibt man sich nicht.


Leider wurde die TGB eines besseren belehrt. Zu keinem Zeitpunkt im Spiel, glaubte die TGB an eine mögliche Überraschung. Dies war auch der Grund für die hohe Niederlage. Das es in diesem Spiel nur über Wille und Einsatz klappen könnte, war klar. Doch die Mädels wurden von ihren eigenen technischen Fehlern komplett überrannt. Zu viele Schrittfehler, zu viele Fehlpässe und zu zaghaft in der Abwehr, so kann man kein Spiel gewinnen.


Natürlich waren die Umstände für die erfolgreiche Gestaltung des Spiels sehr schwierig. Ohne das beliebte Harz in einer rutschigen Halle, spielt kein Handballer gern. Doch darauf die Niederlage zu schieben wäre zu einfach. In diesem Spiel stand sich die TGB selber im Weg. Schnell vergessen und nach vorne schauen ist nun die Vorgabe nach dem Spiel.


Am kommenden Wochenende lichtet sich das Lazarett der TGB wieder etwas. Zu Gast in der PG Arena ist der HC Oppenweiler/Backnang. In diesem Spiel wollen die Mädels sich wieder von einer besseren Seite zeigen.


Kader TGB: Lisa Eggert, Nina Löffler (beide im Tor), Aileen Hepp, Philine Theurer 4, Lizanne Traulsen 4, Johanna Grickscheit 3, Isabell Bürgin, Sophia Bischof 1, Jana Meinhardt 1, Eileen Pfänder, Lynn Kummer 3, Marina Herold 1

// Weibliche A-Jugend

« zurück