News

Tolle Mannschaftsleistung bringt den Sieg

Sonntag, 8. Dezember 2019 (21:28:21 Uhr)

Die Württembergliga-Damen der TGB haben am Samstag ihr Heimspiel gegen den TSV Zizishausen mit 34:18 gewonnen. Trotz zweier wichtiger Absagen was das Personal angeht zeigte die Mannschaft um Torhüterin Andrea Bretzel eine sehr gute Leistung und freut sich damit über den siebten Saisonerfolg im neunten Spiel.


Ohne Yvonne Schneider und Anne Münzer, die aus privaten Gründen vom Trainerteam frei bekommen hatten, dafür aber wieder mit Spielmacherin Lena Krais, die nach einer leichten Schulterverletzung rechtzeitig wieder ins Team gerückt war, gingen die TGB-Damen in das Spiel gegen die Gäste aus Zizishausen. Unter der Woche hatte man sich gut auf das Spiel vorbereitet und sich einen klaren Plan überlegt. Durch zwei Treffer von Lara Kuhn konnte man zunächst mit 2:0 in Führung gehen. Trotzdem brauchten die Biberacherinnen etwas um so richtig ins Spiel zu finden. Vor allem im Angriff fehlte es zu Beginn an der nötigen Genauigkeit. Verlassen konnte man sich dagegen auf die Abwehr, die durch viel Laufarbeit und Einsatz immer wieder Fehler der Gäste erzwang, die man auch des Öfteren zu Gegenstößen nutzte. Jessica Haas und zwei mal Flügelflitzerin Lissy Branz erhöhten auf 5:2. Früh war es dem TGB-Trainerteam möglich zu wechseln und auch die Spielerinnen, die von der Bank kamen, drückten dem Spiel gleich ihren Stempel auf, beispielsweise Annki Branz, der im ersten Durchgang vier Treffer gelangen. Auch Dank einer erneut starken Leistung von Andrea Bretzel im Tor ging es beim Stand von 16:7 in die Pause.


Es galt trotz des Vorsprungs die Konzentration hoch zu halten - und das sollte den TGBlerinnen auch gelingen. Nachdem der Start in den zweiten Durchgang mit drei Gegentreffern in Folge kurzfristig misslang zeigte man in der Folge ein starkes Spiel. Grundlagen waren eine gute Abwehr und daraus resultierende Gegenstöße. In der 39. Spielminute gelang Lea Unterfrauner mit dem 22:12 die erste Zehn-Tore-Führung. Man merkte der Mannschaft immer mehr an, das sie wie bereits im Vorbericht geschrieben, viel Lust auf dieses Spiel hatte und so ließen sie auch in der Schlussphase nicht locker.


Math trifft erneut per Strafwurf


Durch eine mannschaftlich geschlossene Leistung konnten die Damen die personellen Ausfälle sehr gut kompensieren und hielten das Tempo bis zum Ende des Spiels hoch. Acht Minuten vor dem Ende kam dann auch Nadja Math wieder zu einem Kurzeinsatz und verwandelte einen Strafwurf zum 30:15. Der letzte Treffer zum 34:18 blieb dann der fleißigen Julia Spies vorbehalten.


Insgesamt war es eine gute Vorstellung der TGB-Damen, die auf die Umstände sehr gut reagiert haben. Der Plan aus einer sicheren Abwehr ins Tempospiel zu kommen ging über weite Strecken auf und so kann man durchaus den Außenspielerinnen Lissy Branz, Svenja Hardegger, Julia Spies und Annki Branz ein Kompliment machen, die sehr viel gelaufen sind und zusammen 19 Tore erzielt haben. Letztlich hat aber die ganze Mannschaft mit einer tollen Leistung überzeugen können.


Vielen Dank an die zahlreichen TGB-Fans und speziell unseren fleißigen Trommler, die für eine tolle Stimmung gesorgt haben. Danke auch an das Hallensprecher-Duo Steffi und Philipp und allen weiteren Helfern. Glückwunsch auch dem Schiedsrichter Lukas Riede von der JSG Balingen-Weilstetten zu einem tollen Auftritt. Dem TSV von Trainerin Meike Ulrich wünschen wir für die weiteren Spiele nur das Beste.


 


Das TGB-Team: Andrea Bretzel, Svenja Hardegger (6 Tore), Jessica Haas (2/1), Julia Spies (4), Lena Krais, Nadja Math (1/1), Lea Unterfrauner (3), Lissy Branz (5), Jenny Wagner (3), Valentina Herth, Rebecca Kunz, Annki Branz (4) und Lara Kuhn (6). Außerdem: Daniela Ruf, Janina Hardegger, Johanna Baur und Fanni Farkas-Szebelledy.


Siebenmeter: TGB (2 von 3) – TSV (3 von 4)


Zeitstrafen: TGB (3) – TSV (0)


Zuschauer: 150

// Damen 1

« zurück